Bestmögliche Beratung

Wertvolle Tipps zum Thema Jahresabschluss gibt die FIGAS Autogewerbe-Treuhand der Schweiz AG jetzt in kostenlosen Informationsveranstaltungen an interessierte Schweizer Garagisten weiter. Zur Auftaktveranstaltung hatten FIGAS und die AGVS-Sektionen Thurgau und Schaffhausen nach Frauenfeld eingeladen.

Bestmögliche Beratung

Alle Jahre wieder steht in der Garage das Thema Jahresabschluss auf dem Programm. Das Vorgehen ist mehr oder weniger immer gleich. Am Garagisten-Apéro in Frauenfeld gaben die auf das Garagengewerbe spezialisierten Treuhänder von FIGAS jedoch folgende Fragen zu bedenken: Entspricht mein Jahresabschluss den gesetzlichen Bestimmungen? Gibt es Steueroptimierungspotenzial? Sehe ich aus dem Jahresabschluss, welche Bereiche zufriedenstellend oder schlecht laufen? Weiss ich, wo ich im Branchenvergleich stehe? Sind die Kosten meines Treuhänders angemessen? «Eine unzureichende Beratung bemerken Sie möglicherweise gar nicht oder erst, wenn es zu spät ist, wie beispielsweise bei einer Mehrwertsteuer-Revision oder bei einer Nachfolgeregelung », sagte Thomas Koller, diplomierter Treuhandexperte und Partner der FIGAS-Muttergesellschaft OBT, bei seinem Vortrag an der Veranstaltung.

Von Abschreibung bis Rückstellung
Die Garagistinnen und Garagisten zeigten sich am Anlass in Frauenfeld interessiert und dankbar für die Tipps vom Profi. Thomas Koller und sein Kollege Markus Reinle, Treuhänder mit eidg. Fachausweis von FIGAS in Oberwangen, gingen einen Musterjahresabschluss durch und sprachen sensible Punkte an – von der richtigen Bewertung von Warenvorräten, den Auswirkungen von Standzeiten auf die Abschreibung bis hin zu Rückstellungen für Überzeit- und Ferienguthaben. Die zentrale Botschaft von FIGAS: Wer einem Treuhänder sein Vertrauen schenkt, sollte den bestmöglichen Service erwarten.

Bericht als PDF-Datei

Text: Stephanie Günzler, stv. Redaktionsleiterin
Magazin: AutoInside