Garagisten-Apéro 2018

Im Steuerbereich ist nicht alles Schwarz oder Weiss. Oft besteht eine Grauzone, deren Fälle von den Steuerverwaltungen unterschiedlich beurteilt werden. Die traditionelle «Garagisten-Apéro»-Tour von FIGAS nimmt sich für 2018 das Thema «Steuern sparen – Probleme vermeiden» vor.

«Seit einigen Jahren erleben wir eine verschärfte Praxis seitens der kantonalen und eidgenössischen Steuerverwaltungen», konstatiert André Frey, Geschäftsführer der FIGAS Autogewerbe-Treuhand der Schweiz AG. Es würden vermehrt Rückfragen zu den Steuererklärungen gemacht und anlässlich von Kontrollen komme es häufiger zu Aufrechnungen.

Das ist der thematische Aufhänger für die traditionellen «Garagisten-Apéros», die FIGAS auch 2018 durchführen wird. Die Fragen, die an diesem Abend beantwortet werden sollen, lauten: Welche Positionen in der Bilanz und Erfolgsrechnung führen zu Problemen? Welche Aufrechnungen sind gerechtfertigt, welche nicht? Wie reagiert man auf nicht gerechtfertigte Aufrechnungen? Auf welchen Punkten reiten die Mehrwertsteuer-Revisoren herum?

Die Programmstruktur des Abends hat sich bewährt und bleibt auch 2018 dieselbe:

  • 19:00 Uhr Referat
  • 20:00 Uhr Fragen
  • 20:15 Uhr Apéro riche

Mit André Frey, Andreas Kohli, David Regli, Patrick Sigrist und Jacqueline Schlegel steht an diesen Abenden ein kompetentes FIGAS-Team im Einsatz, das auf jede Frage eine Antwort findet.

Mehr Informationen zum Garagisten-Apéro

Bericht als PDF-Datei

Text: Reinhard Kronenberg
Magazin: AutoInside